Aloe Vera züchten

Aloe Vera züchten / anbauen

Wer Aloe Vera anbauen oder Aloe Vera züchten möchte, muss sich zunächst vor Augen führen, in welchen Gegenden die Heilpflanze mit den fleischigen Blättern wild gut gedeiht. Die höchsten Erträge lassen sich in tropischen und subtropischen Anbaugebieten erzielen. Dort sind es vor allem trockene, lehm- und kalkhaltige Böden, die die sogenannte „Wüstenlilie“ mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen. In den Klimazonen, die sich auch geologisch für eine ertragreiche Kultivierung eignen, finden sich entsprechend eine Reihe von Ländern, die die kosmetisch oder pharmazeutisch genutzten Arten der Aloe Vera anbauen und besonders ertragreiche Linien der Aloe Vera züchten. An der Spitze der Länder, die Aloe Vera anbauen und weiter verarbeiten, stehen heute die USA, gefolgt von Anbauregionen in Latein- und Mittelamerika und in Afrika.

Auch in anderen Teilen der Welt lässt sich Aloe Vera anbauen und mit Erfolg kultivieren, tatsächlich findet man heute auch produktionsstarke Betriebe in Asien und in Europa, die Aloe Vera ernten. Die Pflanzen wachsen dabei in der Regel in Reihen gesetzt und vermehren sich mithilfe von Ablegern und Schösslingen selbst. Die Nachzucht gestaltet sich entsprechend einfach.

Die robusten Ableger sorgen dafür, dass selbst Wohnungsinhaber mit wenig Platz Aloe Vera züchten können. Dazu muss man den neu entstanden Spross nur vorsichtig mit einem Messer von der Mutterpflanze abtrennen und anschließend auf sandigem Boden kultivieren. Allerdings sollte der Nachwuchs dabei zunächst vor zuviel Sonne geschützt werden und zwar mindestens solange, bis er ein eigenes Wurzelsystem entwickelt hat. Erst dann darf der Ableger ins Freiland verbracht werden. Stau- und Sprühnässe gilt es grundsätzlich zu vermeiden, wenn man am Ende eine neue gesunde Aloe Vera züchten möchte. Im Alter von etwa drei Jahren ist die Pflanze zur Ernte bereit, drei bis vier der äußeren Blätter lassen sich bis zu viermal im Jahr problemlos entfernen.

In unseren Breiten muss die Pflanze im Winter allerdings umziehen, denn bei Temperaturen unter 4° C kann man keine Aloe Vera anbauen. Die Aloe ist ein echtes Wüstenkind, das nicht an kalte Tage angepasst ist. Aloe Vera züchten kann man hierzulande trotzdem, Gewächshäuser und geschützte Standorte, an denen die Temperaturen auch im Winter nicht unter 12 bis 15 Grad sinken, befördern ein gesundes Wachstum.