Aloe Vera Gel

Aloe Vera Gel

Das Aloe Vera Gel ist ein Naturstoff, der aus verschiedenen Aloe Vera Arten gewonnen werden kann. Genutzt wird dabei das Innere ganzer Blätter, die in einem Turnus von drei bis vier Monaten von der Mutterpflanze entfernt werden können, ohne dass diese Schaden leidet.

Damit das Aloe Vera rein extrahiert werden kann, müssen die äußeren Schichten sorgfältig entfernt werden. Die Blattrinde und das Blattgrün enthalten nämlich das Anthracen-Derivat Aloin, das beim Verzehr und auf der Haut unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen kann. Für die Gewinnung von Aloe Vera Gel wird deshalb nur das gereinigt Mark verwendet, aus dem sich die Blattflüssigkeit mit verschiedenen Methoden heraus pressen lässt. Am zuverlässigsten lässt sich eine Verunreinigung mit Aloin im Aloe Vera Gel verhindern, wenn der innere Blattanteil von Hand ausgepresst wird. Die Überlegenheit dieser Methode im Vergleich zur maschinellen Verarbeitung zeigt sich in einer außergewöhnlich hohen Verträglichkeit.

In rohem Zustand ist das Aloe Vera Gel eine gelbliche, gelartig-durchsichtige Flüssigkeit, die sich an der Luft zunehmend verflüssigt. Die Substanz ist reich an essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffen, Vitaminen und Bioaktivatoren, die in der Natur die verschiedensten Aufgaben haben. Enzyme katalysieren zum Beispiel Stoffwechselprozesse, Polysaccharide und Fettsäuren im Aloe Vera Gel dienen als Energieträger und Gerüstsubstanzen und sekundäre Pflanzenstoffe wie das Lupeol schützen die Pflanze vor Infektionen, Fressfeinden und mikroskopisch kleinen Eindringlingen.

Zu den Hauptwirkstoffen, die die förderliche Wirkung des Aloe Vera Gel ausmachen, gehört außerdem das Acemannan. Das Hauttherapeutikum wurde Mitte der 1980er Jahre erstmals beschrieben und brachte Licht ins Dunkel der Aloe Vera Geschichte. Die „Königin der Heilpflanzen“ und das reine Aloe Vera Gel waren als pharmazeutisch genutztes Kosmetikum nämlich schon in der Antike äußerst gefragt. Erst die biochemische Analyse der Inhaltsstoffe rückte das Aloe Vera Gel aber in der Nähe der hochpotenten Naturtherapeutika, die dem Menschen in Sachen Gesundheitspflege seit Jahrhunderten nachweisbar nützliche Dienste erweisen.

Produkte mit hohen Aloe Vera Gel Anteilen

Aloe Vera Produkte
Ein hochwertiges Aloe Vera Gel sollte kein Aloin enthalten. Darüber hinaus dürfen in einer Aloe Vera Gel Zubereitung aber auch keine anderen schädlichen Stoffe enthalten sein. Eine ökologisch ausgerichtete Landwirtschaft, die auf pestizid- und insektizidfreie Anbautechniken setzt, ist auch in diesem Bereich der erste Grant für ein schadstofffreies Endprodukt. Dem neuen Trend folgen erfreulicherweise inzwischen immer mehr Produzenten, und das nicht nur in Europa, sondern auch in Afrika, in den USA und in Zentral- und Mittelamerika. So finden sich weltweit immer mehr Aloe Vera Gel Hersteller, die mit natürlichen Anbaumethoden eine hohe Produktqualität garantieren. In diesem Zusammenhang empfehlen wir auch die auf unseren Seiten aufgeführten Aloe Vera Produkte.